Kostenloser 4-Wochen-Online-Kurs 4.7. – 29.7.

Mache deine Gefühle zu Botschafter für deine Bedürfnisse – kostenloser 4-Wochen-Online-Kurs 4.7. – 29.7.

Sag JA zu dir
Logo Makomm PR, Text und Coaching

Ehrlich. Nahbar. Authentisch

Lange habe ich über meine Expertise als Kommunikationsexpertin, Journalistin und Coach geschrieben. Alles andere schien mir zu persönlich. Bis ich lernte, Persönliches und Privates zu unterscheiden.

Kennzeichen meiner einzigartigen Marke ist meine Expertise. Aber schreiben, beraten, coachen, begleiten, trainieren, schulen können andere Selbstständige genauso gut wie ich. Also, was unterscheidet mich von anderen und warum wählst genau du mich aus, um mit mir zu arbeiten?

Weil ich dich mit meiner Persönlichkeit anspreche mit meinen Ecken, Kanten, Fehlern und Schwächen. Nahbar. Echt. Ehrlich. Sichtbar sein genau wie ich bin.

Und genau das unterscheidet mich von all den Anderen. Und das ist auch sehr gut so!

In meinen Blogbeiträgen schreibe ich über Persönliches: Darüber, was ich mag und was ich nicht mag, was mir schwerfällt und wo mein Herz hüpft, ich teile mit dir, was mich erdet und wie ich meinen Tag beginne und ich erzähle dir von meiner Vision, meinen Werten und meinen Träumen.

Mein erster Online-Beta-Kurs: Im Kopf kreisen Sorgen und Fragen

Im Moment beschäftigen mich viele Themen. Besonders mein erster kostenfreier Online-Beta-Kurs für Frauen, den ich für Juli anbieten werde. Sobald ich aufwache, rattert es in meinen Gedanken und alle möglichen Fragen gehen mir durch den Kopf: Werde ich es schaffen, 100 Teilnehmer:innen für den Kurs zu gewinnen, wird die Technik funktionieren, brauche ich nicht

Von |2022-04-25T10:01:32+02:0022. April 2022|0 Kommentare

Was macht mich als Coach für weibliche Werte besonders?

Was macht mich eigentlich aus? Wie unterscheide ich mich von anderen Coaches? Ich war lange unterwegs mit dem Bild, ich müsse mich als Expertin positionieren, harte Fakten liefern über Wissen, Erfahrung und eine Ansammlung von Was-bin-ich-Scheinen. Coaches und Trainerinnen gibt es allerdings wie Sand am Meer. Das sind alles Experten oder zumindest wird das

Von |2022-03-28T10:03:26+02:0018. März 2022|2 Kommentare

Glow Wow: Was sich 2022 in meinem Business verändert

Mein Motto für dieses Jahr ist MACHEN. JETZT! Das hört sich an, als wenn es unglaublich viel zu tun gibt. So ist es auch. Neben dem Verbloggen meiner Fokusthemen werde ich in diesem Jahr meine Webseite überarbeiten, technisch aufrüsten und mich dabei von einem virtuellen Assistenten unterstützen lassen. Im Sommer lasse ich endlich neue

Von |2022-02-07T15:51:26+01:0019. Januar 2022|0 Kommentare

Mein Motto für das Jahr 2022: MACHEN. JETZT!

Ewig lange Zeit brauchte ich für mein Motto 2022. Das eine erschien mir zu brav, das andere zu pubertär. Doch nun ist es raus. Mein Motto für dieses Jahr: MACHEN. JETZT! Ich werde noch mehr ins Tun kommen, Entscheidungen beherzt und zügig treffen und meine alten Glaubenssätze mit Schwimmreifen über Bord werfen. Ich schwöre!

Von |2022-01-05T10:35:51+01:004. Januar 2022|2 Kommentare

28+ Empfehlungen, Inspirationen und Tipps aus meinem Netzwerk

Ein funktionierendes Netzwerk ist nicht erst seit Corona wichtig. Ob ich einen Dienstleister, ein Buch oder eine Expertin suche. Am liebsten verlasse ich mich auf Tipps aus meinem sozialen Umfeld. Auch meine Kunden kommen überwiegend aufgrund von Empfehlungen zu mir. Wenn ich weiß, jemand anderes hat schon gute Erfahrungen gemacht, dann brauche ich das

Von |2022-03-14T14:44:23+01:005. November 2021|0 Kommentare

Sieben Tipps für mein 16 Jahre jüngeres Selbstständigkeits-Ich

2005. Das Jahr, als du dich selbstständig gemacht hast. Weißt du noch? Die Kündigung zu Beginn des Jahres kam völlig überraschend. Du warst die Öffentlichkeitsreferentin zweier Verbände. Eigentlich eine sichere Stelle. Kündigungen gab es in der Regel nicht. Doch so, wie der Wind in der freien Wirtschaft immer rauer wehte, so waren auch die

Von |2021-10-11T19:29:58+02:008. Oktober 2021|0 Kommentare

Gefühle haben im Job nichts zu suchen?

Aktualisiert 13.6.22 In meinen Coachings und Seminaren kommt häufig dieser Glaubenssatz zur Sprache: Gefühle haben im Job nichts zu suchen. Ich frage dann meist: „… weil…?“ und erhalte Antworten wie „… dann wirst du als schwach angesehen“, „du verlierst Respekt“, „man verurteilt dich als zu emotional“, „… ich bin nicht zuständig für die Psychohygiene

Von |2022-06-13T12:02:19+02:0015. September 2021|0 Kommentare
Nach oben