Mein Motto 2023: Vertraue deiner Intuition

von | 4 Jan 2023 | 5 Kommentare

Als ich meinen Jahresrückblick schrieb, war ein Motto für 2023 noch Lichtjahre von mir entfernt. Die Zeit zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel verbrachte ich mit Enkelsohn und Tochter in Berlin. Da nutzte ich die Mittagspausen und meine Spaziergänge auf dem Tempelhofer Feld, um mir Gedanken zu machen und alles zu notierten, was mir an Gedanken, Gefühlen und Ideen für mögliche Motto in den Sinn kam. Ich las alte Blogbeiträge und erinnerte mich nochmal an meine Ziele und Wünsche, die ich für 2022 hatte.

Was leitet mich durch dieses Jahr, sodass ich am Ende sagen kann, es war ein gutes Jahr für mich?

Das war eine wichtige Frage, denn so vieles ist noch sehr ungewiss und unsicher. Mein Umsatz steht noch in den Sternen, mit einer 2. Hüft-OP und weiteren Ausfälle ist zu rechnen und was das Jahr privat für mich bereithält, daran mag ich noch gar nicht denken. Manchmal fühlte es sich an, als müsse ich ganz neu meinen Platz im Leben finden. Welche Eigenschaft, welche Qualität, welche Energie kann mich durch das Jahr 2023 tragen?

Und so reifte mein Motto für 2023: Vertraue deiner Intuition. In diesem Blogartikel schreibe ich darüber, was mir mein Motto bedeutet, warum ich gerade dieses wähle und woran ich merken werde, dass es Realität geworden ist.

Warum gerade dieses Motto?

Es sollte ein Motto sein, dass mich auf allen Ebenen trägt, beruflich und persönlich. Ich wünsche mir, dass ich mir treu bin in meinen Werten. Meinen Weg gehe, wie es mir beliebt und Entscheidungen treffe, die mich unterstützen. Ich wünsche mir, Vertrauen zu haben in diesen Weg des Nichts-Wissens, vertrauen in meine Stärken und Ressourcen sowie in meine weibliche Weisheit. Ich sehne mich danach, meiner Wahrheit zu folgen, unabhängig davon, was andere denken und wie sie handeln. Es fühlt sich an wie ein Neubeginn, indem die Karten nochmal ganz neu gemischt werden und die Bedingungen großartig sind.

Mach dich weit, sei neugierig und offen, lausche deiner inneren Stimme, schenk ihr Raum, Bewusstsein und Präsenz. Verbinde dich mit deiner inneren Weisheit. Folge Impulsen, spüre deinen Körper und deine Gefühle.

Was macht all diese Wünsche möglich?

Intuition. Dieses Bauchgefühl in mir, das mir den Weg zeigt. Es verbindet Erfahrungen, Erlebtes, gelerntes und bringt mich ins Handeln. Tief verbunden mit mir und meiner Wahrheit wage ich Schritte und treffe Entscheidungen, die mir rational eher verschlossen blieben.

Vertraue deiner Intuition: Dieses Motto soll mir Kraft, Klarheit, Kreativität, Mut, Erkenntnisse und neue Erfahrungen bringen. Darum habe ich es gewählt.

Was bedeutet dein Motto für dich?

Dieses Mal lege ich ganz viel Hoffnung in mein Motto hinein. Es bringt wirkliche Veränderungen in mein Leben. Das muss nicht unbedingt im außen sichtbar sein. Ich muss jetzt nicht in der Südsee Schildkröten retten, meine sexuelle Orientierung ändern oder Bungee-Springen zu meinem neuen Hobby erklären. Es sind die tiefgreifenden inneren Entwicklungen, die mir mehr Freude, Leichtigkeit und Miteinander in meinen Alltag bringen.

Vor allem entspricht dieser Weg mir ganz persönlich. Meinem unversehrten Wesen und meinen urweiblichen Werten.

Welche Auswirkungen hat das Motto auf mein Leben und mein Business

Mein Motto „Vertraue deiner Intuition“ wirkt sich auf unterschiedliche Weise auf mein Leben aus:

 

  • Statt anderen Menschen nacheifern, sie kopieren zu wollen, mich zu vergleichen, folge ich meinem ganz eigenen Bauchgefühl. Ich nehme mir Ruhe und die Zeit, die ich für mich brauche, um Projekte, Unternehmungen und Entscheidungen zu treffen, die zu mir passen.
  • Statt mit Stress im Hamsterrad meine Runden zu drehen, weil alle das so tun, liege ich auf der Wiese und schaue den Wolken zu. Ich gehe spazieren, lausche der Natur und ziehe mich zurück, wenn ich es brauche. Ich kompostiere all mein Wissen und meine Weisheit zu einer Kreation, die mir entspricht.
  • Statt dem Selbstoptimierungswahn zu folgen, schneide ich mir eine Klinke ins Haar und kauf mir noch ein buntes Kleid dazu. Ich folge meinem ersten Impuls, der spontan in mir emporsteigt und erlaube mir Dinge, zu denen mir lange der Mut fehlte.
  • Statt zu zögern und an mir zu zweifeln, erinnere mich an meine Ressourcen und vergangene Situationen, die mir gut gelungen sind.
  • Statt einfach wieder meiner erprobten Fähigkeit zur Disziplin und Struktur zu folgen und die Dinge zu tun, wie ich sie immer tat, werde ich meine Intuition hegen, pflegen und stärken.

Woran wirst du merken, dass es Realität geworden ist?

Wenn dieses Jahr vorbei ist, werde ich eine andere sein. Ich bin gewachsen, habe mich weiterentwickelt, gelernt, Fehler gemacht und Neues in mein Leben gebracht. Ob mein Motto Realität geworden ist, lässt sich dieses Mal nicht in Zielen messen. Anders war in den beiden letzten Jahren. „Sichtbarkeit“ und „Machen. Jetzt!“ Ließen sich wunderbar in Zahlen, Daten und Fakten messen. Aber woran ich merke, dass ich meiner Intuition vertraut habe, das lässt sich eher als Energie spüren, die sich wohlig in mir ausbreitet und die auch andere Menschen wahrnehmen können.

Kleine Zeichen, an denen ich selbst merke, dass mein Motto Realität wird.

  •  Ich treffe große und kleine Entscheidungen schneller aus dem Bauch heraus, ohne mir endlos den Kopf zu zerbrechen, über möglichen Risiken
  • Ich stärke meine Intuition, indem ich bewusst eine Liste mache, mit Dingen, die ich schon immer mal machen wollte. Einiges auf meiner Löffelliste ist noch offen.
  • Ich erlaube mir Unternehmungen und freie Tage, in denen ich nur meinen spontanen Impulsen folge
  • Ich baue Ängste ab, wenn ich meiner inneren Stimme folge und lerne ggf. aus den Fehlern
  • Ich trainiere meine bewusste Intuition, indem ich alltägliche Dinge einfach mal anders mache, einen anderen Weg, ein neues Rezept, ein ungewöhnlicher Arbeitsplatz.
  • Ich schule meine Wahrnehmung und gehe meinen Gefühlen und Emotionen nicht aus dem Weg.
  • Ich begleite meine Erfahrungen und schreibe über meine Visionen, Wünsche, Ziele, Ideen und was daraus geworden ist.
  • Ich schreibe mindestens einen Blogartikel über das Thema Intuition: Was ist Intuition, wie kannst du sie stärken und welche Übungen helfen dir, deine Intuition zu kultivieren.
Ja, ich will! Newsletter 2 Mal im Monat

Impulse, Neuigkeiten, Persönliches über Werte, Emotionen, persönliche Entwicklung mit einer Prise "Zukunft ist weiblich".

5 Kommentare
  1. Romy Pfyl

    Toll Michaela, es hat mir gut getan deinen Blogartikel zu lesen und in vielem hast du mir aus der Seele gesprochen. Du hast mir Mut gemacht auch über mein Jahresmotto zu schreiben: EINFACH SEIN … Auch ich bekomme in diesem Jahr ein neues Gelenk. Das erste Kniegelenk bekomme ich noch im Januar und vielleicht geht sich heuer auch das zweite aus … Alles Liebe dir Romy

    Antworten
    • Michaela

      Liebe Romy,
      danke für dein Feedback und es tut wohl, wenn mein Beitrag bei dir auslöst. Einfach sein ist ein sehr kraftvolles Motto! Ich wünsche dir gutes Gelingen mit dem neuen Knie. Und gib dir Ruhe für deine Heilung und sei gnädig mit dir! LG Michaela

      Antworten
  2. Heike Brandl

    Liebe Michaela, das liest sich stimmig und ich freue mich über die Zuversicht, die daraus spricht. Ich bin gespannt auf deinen Artikel über Intuition.

    Antworten
    • Michaela

      Liebe Heike,
      ich freue mich, dass mein Beitrag Zuversicht ausstrahlt. Ich bin gespannt, wie mich mein Motto in diesem Jahr begleiten wird. LG Michaela

      Antworten
  3. Korina

    Liebe Michaela,

    das hört sich sehr gut an. Es ist ja alles schon da – wenn jetzt noch die Erlaubnis dazukommt, dann wird es richtig groß.

    Alles Liebe und gutes Gelingen wünscht dir, Korina

    Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Social Media Links
Michaela Arlinghaus

Michaela Arlinghaus
Bloggen – meine neue Leidenschaft

In diesem Blog findest du wöchentlich neue Themen aus meinem beruflichen Alltag.

Newsletter

Erhalte regelmäßig Impulse, Neuigkeiten und Persönliches!
Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.