Zukunft ist weiblich – Wie sich mein Claim entwickelt hat und was er mir bedeutet

von | 23 Mrz 2022 | 0 Kommentare

Ein Claim vermittelt in wenigen Worten, wer ich bin und was mich ausmacht. Meine Werte, meine Haltung, meine Vision. Ein Claim drückt vor allem aus, was dich von den vielen anderen Experten unterscheidet. Er passt zu dir und deine Kund:innen erkennen das.

Einzigartig. Knackig, klar und verständlich. Mit Gänsehaus-Faktor. Wirksam, tiefgründig, leidenschaftlich. Wow!
Und doch ist es gar nicht so einfach, einen guten Claim zu entwickeln. Das ist echte Persönlichkeitsentwicklung! Ich hatte immer irgendwie einen Claim, war mir aber darüber nicht im Klaren. Jetzt habe ich einen, der mich noch ein bisschen bange macht: Zukunft ist weiblich.
In diesem Beitrag schreibe ich darüber, wie sich mein Claim in meiner Selbstständigkeit entwickelt hat und was mir mein heutiger neuer Claim bedeutet.

Mein Logo reicht – wer braucht schon ein Claim?

Ganz ehrlich? So wirklich wusste ich gar nicht, was ein Claim ist und was er bedeutet. Als PR-Fachfrau und Texterin war mir die Wirkung von Logo, Signet, Botschaft, Zielgruppe, Angebote durchaus geläufig. Aber ich sah die grafische Entwicklung eher im Vordergrund und das erledigten für mich Designer:innen. Mein Mitbewohner hat zu Anfang meiner Selbstständigkeit mein Logo mit Briefpapier, Visitenkarten, Schriften und Farben entwickelt. Das war der Ausgangspunkt.

Logo Makomm PR, Text und Coaching

Später arbeitete ich sehr eng und konstant mit meiner Grafikerin zusammen, die mir meine Webseiten regelmäßig neugestaltet hat. Die Texte und meine Botschaften schrieb ich selbst.

Kommunikation, die wirkt, darf mutig und überraschend sein. Das war viele Jahre meine Botschaft an meine Kund:innen

Meine Trainings und Coachings erfüllten und bereicherten mich mehr und mehr

Im Laufe der Selbstständigkeit bemerkte ich, wie sehr ich es liebe Workshops zu kreieren, Prozesse zu moderieren und die Reflexion von Teilnehmer:innen zu begleiten. In dem großen Feld von Transformation ist Entwicklung sehr intensiv – für mich und für die Teilnehmer:innen gleichermaßen. Ich erlebe Workshops immer bereichernd, tief und bin danach erschöpft, satt und zufrieden. Daraus wollte ich mehr machen.

Frauen haben andere Werte und Bedürfnisse – ein Richtungswechsel

Meine Tools, Methoden und Ansätzen und Workshop-Themen entwickelten sich weiter. Ich nahm wahr, dass Frauen andere Werte hatten als Männer, ohne dass ich dies zunächst richtig einordnen konnte.

Ein enormer Richtungswechsel begann, als ich 2018 nach einem Ansatz suchte, der stärker die Körperarbeit in der Begleitung von Frauen integrierte. Ich traf auf Chameli Ardagh, Gründerin der Bewegung  Awakening Women,  die mit ihrer Arbeit der weiblichen verkörperten Spiritualität weltweit bereits Tausende von Frauen inspiriert hat.

Seitdem erforsche ich das Weibliche in mir und suche nach den weiblichen Spuren in unserer Geschichte und frage mich, wann hat dieses Ungleichgewicht zwischen Männern und Frauen seinen Anfang genommen?

Unsere männlich geprägte Welt mit Werten wie Leistung, Wettbewerb, Macht, Kontrolle, Hierarchie hat uns Wachstum und Fortschritt beschert. Doch, wo stehen wir heute? Klimawandel, Rassismus, Gewalt prägen das Weltgeschehen. Es gibt mehr Kriege und Krisenherde denn je, eine industrielle Landwirtschaft beutet die Natur aus und macht Menschen krank. Statt Wohlstand für alle herrscht Reichtum für wenige.

Wir brauchen ein radikales Umdenken. Es wird Zeit für einen Wertewandel.

Zukunft ist weiblich – meine Vision kommt langsam an die Oberfläche

Die Menschen sehnen sich nach mehr Nähe, Gemeinschaft, Liebe, Frieden. Je mehr ich forschte, desto mehr entwickelte sich meine Überzeugung: Frauen leben ihre weiblichen Werte und bringen die Welt wieder in Ordnung.

Mit der neuen Webseite 2019 zeigte ich mich erstmals mit dieser Überzeugung. Außerdem eröffnete ich eine Facebook-Seite „Zukunft ist weiblich“ und bot Personalentwicklern Trainingskonzepte speziell für Frauen an, um weibliche Werte mehr in den Unternehmen zu etablieren.

Ich bin sicher, Frauen benötigen einen Raum, damit sie sich wieder an ihre weiblichen Werte erinnern. Ich begleite Frauen auf der Suche nach ihrem Wesenskern, ihren Qualitäten, ihren Talenten. Seither konzipiere ich Kurs-Formate, schreibe Blogartikel und werbe für meinen Newsletter, den ich ebenso mit einer Prise „Zukunft ist weiblich“ würze.

Zukunft ist weiblich –  meine Überzeugung, meine Vision, mein Claim – der Weg ist das Ziel

Der Claim-Begriff begegnete mir in The Content Society bei Judith Peters von Sympatexter. Im letzten Jahr schrieben wir über unsere Vision und da traute ich mich erstmals heraus mit meiner Überzeugung. In den Blog & Business Treffen ging es immer wieder darum, die eigene Persönlichkeit zu zeigen. Was unterscheidet dich von anderen, wofür stehst du ein, was ist deine Vision, was dein Claim?

Im Claim-Kurs von Maria Bonilha lernte ich nun, was ein Claim genau ist.

Eine emotionale Botschaft, die dich durch dein Business und dein Leben leitet, mit dem du selbst stark in Resonanz gehst, ohne dass du sagst, was du tust. Ein Claim steht für deine Vision, all deine Facetten und deine Werte. Einzigartig. Knackig, klar und verständlich. Mit Gänsehaus-Faktor. Wirksam, tiefgründig, leidenschaftlich.

Und dann erst war es auch für mich klar, ich habe einen neuen Claim

Zukunft ist weiblich – was mir mein Claim bedeutet

Ich bin überzeugt, wir Frauen sollten den weiblichen Werten wieder einen Platz in unserem Leben geben. Die Frauenbewegung hat viel erreicht. Doch wir Frauen haben uns zu sehr an einem männlich geprägten Weltbild orientiert. Viele Frauen kämpfen an zahlreichen Fronten um ihre Rechte, vergleichen sich mit anderen Frauen und reiben sich auf in zahllosen Verpflichtungen. Im Außen auf der Suche nach Erfüllung, Liebe und Anerkennung, verlieren sie sich selbst dabei mehr und mehr aus den Augen.

Mir ist es ein Herzensanliegen, dass Frauen sich an ihre wahrhaftigen Werte erinnern. Ich sehe eine Welt, in der wir Frauen:

  • Sagen und tun, was uns guttut, was wir wollen und brauchen
  • Gleichberechtigt und gleichwertig unseren Platz einnehmen
  • Andere Frauen unterstützen, feiern und fördern und das Miteinander, die Kooperation suchen
  • Unser Potenzial entfalten und leben, was und wer wir sind und andere Frauen darin bestärken, das Gleiche zu tun
  • Wertschätzend kommunizieren und dadurch Nähe und Verbundenheit schaffen
  • Unsere wohlbekannten Wege verlassen und frohen Mutes Neues erforschen
  • Der Freude und Lebendigkeit folgen und offen und mutig die Kraft der Neugierde stärken
  • Verantwortung übernehmen, Leben gestalten, schöpferisch wirken, wirksam sein
  • Alte Muster, Glaubenssätze und Ängste annehmen und transformieren
  • Zum Wohle aller wirken

Ich unterstütze taffe, selbstbewusste Frauen in ihrer Lebensmitte, die aus ihren angepassten Lebensentwürfen herausgewachsen und auf der Suche nach ihren wahren Wünschen, Werten und Visionen sind.

Für den Sommer plane ich einen Beta-Kurs, kostenfrei für dich. GROW WOW – Sag endlich Ja zu dir und nimm deinen Platz in der Welt ein!

Um den Kurs mit den richtigen Inhalten zu versehen, möchte ich verstehen, was Frauen hindert, ihren wahren Platz einzunehmen. Ich freue mich, wenn du mir dabei hilfst und einige wenige Fragen hier im Formular ausfüllst. Oder mache gleich einen Interview-Termin und wir reflektieren gemeinsam dein Anliegen.

Ja, ich will! Newsletter 2 Mal im Monat

Impulse, Neuigkeiten, Persönliches über Werte, Emotionen, persönliche Entwicklung mit einer Prise "Zukunft ist weiblich".

0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Social Media Links
Michaela Arlinghaus

Michaela Arlinghaus
Bloggen – meine neue Leidenschaft

In diesem Blog findest du wöchentlich neue Themen aus meinem beruflichen Alltag.

Newsletter

Erhalte regelmäßig Impulse, Neuigkeiten und Persönliches!
Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.